Phelsuma quadriocellata
ein sehr zutraulicher Pfauenaugentaggecko


Phelsuma quadriocellata
(Unterarten)


Phelsuma quadriocellata quadriocellata,
Phelsuma quadriocellata lepida,
Phelsuma quadriocellata parva
Phelsuma quadriocellata bimaculata


Herkunft/
Lebensraum


Phelsuma quadriocellata stammen von der Ostküste Madagaskars. Sie leben in Regenwaldgebieten und in höheren Lagen. Regenwald

Hier erreichen die Temperaturen im Winter (Juli und August) kühle 23 Grad. In der Nacht sinken die Temperaturen sogar auf unter 10 Grad. Im Sommer dagegen können die Temperaturen am Tag auf bis zu 30 Grad und in der Nacht 19 Grad steigen.

Größe/
Beschreibung

Gecko Größe

Diese relativ zutraulich werdende Phelsume gehört mit einer Länge von 10 -12cm zu den kleineren Arten. Der Körper ist smaragdgrün und auf dem Rücken befinden sich unregelmäßige rote Punke und Striche. Charakteristisch sind die hinter den Vorderbeinen liegenden schwarzen Achselflecken, die wie Augen aussehen und eine blaue Umrandung aufweisen. Diese gaben den Geckos die Bezeichnung ‚Augenfleck-Taggeckos‘ oder auch ‚Pfauenaugen-Taggeckos‘.

 

Haltung im Terrarium


Quadriocellata sollten nur paarweise gehalten werden, da sich gleichgeschlechtliche Tiere untereinander sehr aggressiv verhalten. Hierzu eignet sich ein Terrarium mit den Mindestmaßen von 45 x 45 x 60 cm (LxBxH).
Als Bewohner von dichten Regenwäldern, ist natürlich eine dichte Bepflanzung und häufiges Sprühen im Terrarium sehr wichtig. Ebenfalls unerlässlich sind Bambusstäbe die waagrecht und senkrecht im Terrarium angebracht werden. Die Luftfeuchtigkeit sollte nie unter 70 % sinken. (Optimal sind tagsüber 80 % und nachts bis 100 %) Wie bei allen Taggeckos benötigen auch Phelsuma quadriocellata eine Beleuchtung mit UVB-Anteil bieten.

Als Nahrung kommen Insekten wie kleine Grillen und Mikroheimchen in Frage, welche man regelmäßig mit Mineralstoff- und Vitaminzugaben bestäubt. Ab und zu kann man Babybrei auf Obstbasis anbieten. Zum Bestäuben der Insekten nutzen wir Korvimin oder Vitaminpulver mit D3.

Die meisten Phelsumen sind kleine Leckermäulchen, die Süßes lieben. Man sollte aber auch hier Maß halten.

Zucht

Das Weibchen legt ca. 30 Tage nach der Phelsuma quadriocellata 1 Woche altPaarung ein Doppelei an eine dunkle, nicht zu warme Stelle im Terrarium.

Die Eier werden meist in Bambusröhren oder in Blattachseln gelegt. Bei 28 °C und 75 % Luftfeuchtigkeit benötigen die ca. 3-3,5 cm kleinen Jungtiere zwischen 50 und 60 Tage bis zum Schlupf.


Phelsuma nigristriata Phelsuma klemmeri Lygodactylus williamsi Kontakt Nachzuchten/Verkauf Home