Phelsuma nigristriata
(auch für Einsteiger geeignete Echsen-Schönheit: Der Schwarzstreifen-Taggecko)

Schwarzstreifen-Taggecko                        Fotogalerie

Phelsuma nigristriata

nigri     = schwarz          striata  = Streifen

 

Herkunft/
Lebensraum

Phelsuma nigristriata stammt aus den feuchten Tropenwäldern der Komoren. Genauere Angaben zum Verbreitungsgebiet werden nicht gemacht, um den ohnehin sehr kleinen Bestand nicht zu gefährden.

 

Größe/
Beschreibung

Es handelt sich hier mit einer Endgröße von 10 bis 11 cm  um eine relativ kleine und sehr attraktive Phelsume.

Ihre leuchtend sattgrüne Farbe, das markante schwarze Band und eine Rotzeichnung auf dem Rücken zeigen sie bereits nach dem Schlupf und behalten diese bis ins Alter. Diese Rotzeichnung ist sehr variabel, kann aber auch völlig fehlen.
Männchen und Weibchen unterscheiden sich äußerlich bis auf die vergrößerten Schenkelporen der Männchen nicht voneinander.

Wir halten unsere Phelsumen ausschließlich
paarweise und haben damit sehr gute Erfahrungen gemacht.

Selbstverständlich sollten beide Tiere geschlechtsreif und blutsfremd sein.

Bis zu diesem Zeitpunkt werden die kleinen Echsen einzeln gehalten. Damit vermeiden wir Stress und Beißereien. Das ist aber oft nur bei einer so kleinen Hobbyzucht - wie wir sie haben - möglich.


 
Haltung im Terrarium

Für Phelsuma nigristriata sollte pro Pärchen ein sogenanntes Regenwald-Terrarium mit den Mindestmaßen 45 x 45 70 cm bereitstehen. Grundsätzlich sind nach oben keine Grenzen gesetzt. Da sich Taggeckos bis auf eine Ausnahme nicht am Boden aufhalten, eignen sich die hohen Terrarien am besten.

Terrarium PflanzenDas Terrarium sollte gut bepflanzt sein und ausreichend Versteckmöglichkeiten bieten. Hier eignen sich neben kleineren Orchideen und Sansevierien auch Bromelien und Tillandsien.  Es empfehlen sich Kletteräste und Bambusstangen, die vertikal und horizontal angebracht sind. Diese werden auch gerne als Versteck, Schlafplatz und Eiablageplatz genutzt. Als Bodensubstrat verwende ich Rindenmulch, da dieser problemlos getauscht werden kann.

Ein kleines! Trinkgefäß indem die Tiere nicht ertrinken können, sollte nicht fehlen - muss natürlich täglich gereinigt werden. Phelsumen holen sich ihr Wasser auch gern von den Blättern und den Blattachseln.
Schwarzstreifen Taggecko
Um die Luftfeuchte von 80 - 100 % zu erhalten kann man eine Beregnungsanlage einbauen oder man sprüht 2 - 3 mal täglich.

Die Temperatur  ist zwischen 25 und 30 Grad für die Schwarzstreifen-Taggeckos am angenehmsten. Man kann es gar nicht oft genug wiederholen: Lampen sind generell außerhalb des Terrariums anzubringen! 

Nahrung:
kleine Insekten, Mikroheimchen, Obstbrei. Die Insekten sollten nicht größer sein als der Kopf des Geckos breit ist. Bestäubt wird die Nahrung aller 2 Tage mit Vitaminpulver. Wir verwenden im Wechsel Korvimin und Pro Mineral + D3.

Die meisten Phelsumen sind kleine Leckermäulchen, die Süßes lieben. Man sollte aber auch hier Maß halten. Schwarzstreifen, Taggecko, Phelsuma nigristriata

Obwohl es nicht möglich ist, die originalen Regenwaldbedingungen zu simulieren, sollte man grundlegende Parameter, wie Lichtverhältnisse, Temperatur und Luftfeuchtigkeit wenigstens annähernd dem natürlichen Lebensraum angleichen.

hand siehe auchInformationen zum Schutzstatus  

 
 

 

Phelsuma quadriocellata Phelsuma klemmeri Lygodactylus williamsi Kontakt/Infos Nachzuchten/Verkauf Home